Aktuelle Zeit: 17. Okt 2018, 01:06  change blocks


  Navigation

  Neue Beiträge

Wieder da...
von: Two-D 1. Feb 2018, 23:19 zum letzten Beitrag 1. Feb 2018, 23:19

Neues vom MSTS 2017
von: TSH 21. Mär 2017, 22:23 zum letzten Beitrag 21. Mär 2017, 22:23

Soundbelegung für Zusatzfunktionen
von: TSH 21. Mär 2017, 22:19 zum letzten Beitrag 21. Mär 2017, 22:19

Ikarus 250 Reisebus
von: Tatra 10. Jun 2015, 02:14 zum letzten Beitrag 10. Jun 2015, 02:14

Kt4D/Kt4Dt zum download
von: Tramfan Ronny 27. Mai 2015, 17:49 zum letzten Beitrag 27. Mai 2015, 17:49

Neues Tramnetz Leipzig
von: Mikeleipzig 19. Aug 2014, 09:54 zum letzten Beitrag 19. Aug 2014, 09:54

Blender
von: Tatra 9. Jul 2014, 12:04 zum letzten Beitrag 9. Jul 2014, 12:04

Global Ordner für Constanta_tram_vers.1
von: Tramfan Ronny 4. Jul 2014, 13:04 zum letzten Beitrag 4. Jul 2014, 13:04

Fahrzeugrepaints
von: Tramfan Ronny 25. Mai 2014, 10:44 zum letzten Beitrag 25. Mai 2014, 10:44

Mein Projekt DualTram, abstammend von Mike's Breite Tram
von: MANU 24. Mai 2014, 12:55 zum letzten Beitrag 24. Mai 2014, 12:55

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Ikarus 250 Reisebus 
AutorNachricht
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 59
Wohnort: Odenwald
Geschlecht: männlich
Beitrag Ikarus 250 Reisebus
Hallo Leute,

Ich krame mal den Defibrillator raus und stelle meine aktuelles Projekt vor: -| :lol: |-

Wie schon oft erwähnt bin ich gebürtiger Ossi und auch noch stolz da drauf. Und um Erinnerungen an schöne alte Zeiten zu erhalten, braucht es Busse die man aus der Kindheit kennt. Ich hatte zwar nie einen Schulbus, weil in Berlin sowas nie gebraucht wurde und meine Schule direkt vor meinen Zimmerfenster stand, aber es gab ja auch noch die schönste Zeit des Jahres: Die Ferien!
Zu den Ferienlager (Oderberg direkt an der Oder) wurden wir damals mit Reisebussen vom Typ Ikarus 250 gebracht.
Von allen bisher veröffentlichten Ikarus-Bussen, ist der Ikarus 250.59 von CCV-520 einer der Fahrzeuge, die bisher am besten gelungen sind. Und insgesamt gehört der Ikarus 250 zu den besten Bussen die Omsi derzeit hat.

Ich habe mich in den letzen Monaten mal hingesetzt und den Ikarus 250 zu einer typischen DDR-Version umgebaut. Mittlerweile hat der Bus ein Status erreicht, wo der Bus fast fertig ist und nur noch vier bis fünf Dinge gemacht werden müßen. Aber vieles habe ich schon in den Bus neu gemacht, verändert und umgebaut.

Hier nun eine Liste der Sachen die ich schon gemacht habe:
- Fahrersitz nach hinten korrigiert (wenn man nach rechts schaut, schaut man nichtmehr durch den Sitz)
- Schaltknüppel nach hinten korrigiert (dieser wandert nichtmehr ins Amaturenbrett)
- Gänge am Schaltknüppel richtig angeordnet (gerade Gänge liegen vorn, ungerade hinten)
- statische Kennzeichen gegen DDR-Kennzeichen ausgetauscht (werden von Omsi erstellt)
- Hecknummernschild zweizeilig
- Gang-Anzeige auf dem Amaturenbrett
- DDR-Kasse rechts neben Amaturenbrett mit 2 Schubfächern und Licht
- DDR-Entwerter eingesetzt und mit Sound versehen
- Pseudomatrix entfernt
- Haltestangen an den Fenstern entfernt
- Haltestange an der ersten Tür gesetzt
- Türbeleuchtung vorn und hinten auf Außenlicht
- Stufenlicht an den Einstiegs- und Ausstiegsstufen
- neuen Mittelgang gebaut (über den originalen gelegt) für Beleuchtung im Gang
- Lichtpositionen im Bus berichtigt und das Lichtverhalten korrigiert
- Passagierplätze neu gesetzt und mit Licht versehen
- Passagierpfade neu eingestellt (Fahrkunden stehen am Eingang nicht ineinander)
- Uhrzeiger ausgetauscht
- Heckkennzeichen beleuchtet
- Nebelschlussleuchte hinten mit Aussenlicht
- Nationalitätenkennzeichen hinten
- DDR-Siegel hinten und repaintabhängig
- DDR-wimpel angebracht (erscheinen an typischen DDR-Feiertagen)
- Heckscheibe korrigiert (abgedunkelte Seite nach außen)
- Fiktive DDR-Repaints hinzugefügt (Kaufhalle, Minol, IFA, Mitropa, jeweils mit originaler Schrift)
- Hupe funktionstüchtig gemacht
- Wischergeschwindigkeit angepasst
- Fahrkarten und Wechselgeld beleuchtet
- Motorbremse eingesetzt
- Elektrik mit Taste "E" ein- und ausschaltbar
- Sichten neu eingestellt
- Abgas schwarz gemacht
- Innenspiegelung verringert
- Bremsen schwächer eingestellt
- Schaltgeräuche eingesetzt
- Erlaubnis zum Veröffentlichen von CCV-520 erhalten

Was jetzt noch fehlt:
- weitere originale DDR-Lackierungen [Iceage anschau ;) ]
- Feststellbremse stellt den Bus nichtmehr fest
- Zielschilder funktionieren noch nicht (wird gerade umgesetzt)
- kleinere Korrekturen
- originale Zahlen und Buchstaben der DDR-Kennzeichen (wie ab 1986)

Besonders stolz bin ich auf das Nummernschild am Heck, was nun richtig zweizeilig anzeigt. Also oben die Buchstaben und unten die Zahlen. Außerdem die kleine Holzkasse mit Licht, was auf die Außenbeleuchtung reagiert. Ist das Außenlicht eingeschaltet und die erste Tür wird geöffnet, geht das Licht mit an und beleuchtet Geld und Fahrkarten. Wird die Tür wieder geschloßen, geht das Kassenlämpchen nach ca. 10 sekunden wieder aus. Außerdem hört man nun beim Bremsen die Motorstaubremse und auch wenn man die Gänge verändert, hört man das.
Die Federung des Busses habe ich auch noch etwas justiert, damit er weicher wird und auf der alten Straße nach Falkensee schön schaukelt.

Und damit ihr wach werdet, haue ich euch einige Screenshots um die Ohren:
Bild
Die Gang-Anzeige am Tage. Klickt man auf das Thermometer, kann man diese Anzeige auch verbergen. Wer es nicht mag ...
Bild
Die Gänge wurden original umgestellt, so wie diese real in den Ikarus-Bussen mit 6-Gang-Getrieben ist.
Bild
Fahrersitz und Schaltknüppel habe ich nach hinten gesetzt. Der Schaltknüppel geht nun nichtmehr ins Amaturenbrett (Fand ich etwas unreal). Wenn das Zielschild nicht vorn drin steckt, hat es eine Position an der Seite.
Bild
Die neue (alte) Kasse aus Naturmaterialien. Die Fahrkarten muß ich nochmals neu positionieren. Ganz rechts der Entwerter (Made in GDR) und das Zielschild vorn. Dies wird Nachts natürlich beleuchtet. Und man sieht auch die Haltestange bei Einstieg.
Bild
Hier ein Blick auf das Thermometer, womit man die Gang-Anzeige ausblenden kann. Mit einem Klick auf die fahrkarten, verschwindet der Entwerter und mit dem Geld kann man die Kasse ausblenden. Der Nachteil allerdings ist, daß die Fahrkarten bleiben und in der Luft schweben.
Bild
Etwas Geld ist natürlich auch vorhanden. Vorbereitet für eine anständige typische DDR-Strecke :P
Ich habe auch etwas "Westgeld" reingepackt (als Gimmeck), was dierekt hinter den Geldrollen liegt ("Forum geht's :?: ")
Bild
Direkt über den Türen ist das Türlicht angebracht, das nicht wie bei allen anderen Bussen immer funktioniert, sondern nur wenn das Außenlicht eingeschaltet ist.
Bild
Das Stufenlicht für den Ausstieg. Damit niemand auf die Fresse fällt. Vorn gibt es natürlich auch ein Lämpchen.
Bild
Wenn man das Außenlicht (Stand-Licht) einschaltet, wird auch der Gang beleuchtet. Hier noch in der Vorversion, die Stärke habe ich schon zurückgenommen.
Bild
Das offizielle Berliner Kennzeichen am Ikarus-Bus für den Betriebshof Treptow. Die Siegel sind in mehreren Farben erhältlich und Repaintabhängig. Das gibt es aber nur auf dem Hecknummernschild. Und auch das Nationalitätenkennzeichen ist vorhanden. Was man hier noch nicht sieht, ist das einzelne Nebelschlußleuchte auf der linken Seite. Es ist aber schon angebaut und funktionstüchtig. Dieses funktioniert nur, wenn man das Außenlicht (mindestens Stand-Licht) einschaltet, erst dann funktioniert auch das vordere Nebellicht und dann kan man die Nebelschlußleuchte zuschalten.
Bild
Wenn man die Motorklappe öffnet sieht man den nichtanimierten Motor. Das Licht hinten, bleibt natürlich an der Heckklappe, wo es hingehört.
Bild
Am Tag der Pioniere, wird natürlich "Festschmuck" getragen. So wie auch an einigen anderen DDR-typischen Feiertagen. Zwei Feiertage habe ich allerdings ganz bewußt weggelassen:
Feiertag der SED und Tag der Grenztruppen.
Bild
Die Kasse in der Nacht, wobei hier das Türlicht die Kasse mit beleuchtet. Macht man die erste Tür wieder zu, dann:
Bild
leuchtet das Kassenlicht noch für weitere 10 Sekunden. Das Kassenlicht wird auch vom Licht des Fahrerarbeitsplatzes beleuchtet und vom Innenlicht.
Bild
Ganz fertig bin ich mit dem Innenlicht noch nicht, denn nicht alle Sitze werden korrekt beleuchtet.
Derzeit besteht das Licht innen aus 4 Lichtpunkten: Fahrerlicht, und die 3 Lichtkreise im Fahrgastraum. Da muß ich noch einige hinzufügen und das Lichtverhalten im Bus anpassen.
Bild
Hier nochmal das Türlicht hinten in der Nacht.

Bis hierher die ersten Eindrücke vom Ikarus 250 Reisebus.
Davidps und iTram aus einem anderen Forum kümmern sich gerade um das Zielschild und Peter Wiegel erstellt gerade die passende Schriftart der DDR-Kennzeichen, damit ich diese als Font umstellen kann.
Insgesamt war es bisher eine schöne Gemeinschaftsarbeit von vielen Usern aus Deutschland, Österreich und Ungarn.

Was jetzt noch fehlt sind einige wunderschöne Repaints von Iceage. Das Template ist vorhanden. Jetzt muß ich nur noch rausfinden wie ich Iceage aus seinem Dornrösschenschlaf hole. :mrgreen:

Ansonsten hoffe ich natürlich das der Bus biher gefällt.

_________________
Gruß Tatra

Bild


15. Apr 2015, 18:29
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Markkleeberg
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ikarus 250 Reisebus
Der schläft gar nicht so fest. Schick mir einfach die sachen und deine Wünsche und ich werde sehen was ich tun kann. ;-)

_________________
Bild


15. Apr 2015, 20:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 59
Wohnort: Odenwald
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ikarus 250 Reisebus
So, erstmal herzlichen Dank an Iceage, für seine Unterstützung bei der Erstellung der Repaints.

Außerdem habe ich eine Neuigkeit zu verkünden:

Seit gestern funktionieren die Zielschilder im Ikarus 250 vorbildlich. Um diese umzustellen, gibt es 3 Möglichkeiten:
- Direkt über das Omsi-Menü (es muß lediglich der Zielort ausgewählt werden)
- Über die Tastatur mit F8 und den Tasten Bild_hoch und Bild_runter
- Mit klick auf den Rahmen. Linke Seite bzw rechte Seite des Rahmens um das Ziel auszuwählen.

Die Besonderheit ist hier, daß man die Zielschilder von innen sieht, weil sie nicht in einem Kasten eingesperrt sind, sondern von beiden seiten gesehen werden können.

Hier einige Texturbeispiele aud Wien:
Bild
Vorderseite des Schildes,
Bild
Rückseite des selben Schildes.
Nachts wird beim zuschalten der Außenbeleuchtung das Zielschild von vorn angestrahlt, durch 4 kleine Lämpchen,
Die Innenseite wird durch die Wagenbeleuchtung angestrahlt, also Fahrerlicht, Türlicht, Innenraumlicht.
Bild
Bild
Wie man unschwer erkennen kann, sind die Schilder natürlich nicht neu, sondern schon unterschiedlich stark vergilbt. Und das obwohl die Schilder gerademal 2 Tage alt sind ....

Bild
Selbstverständlich funktionieren die Schilder auch beim KI-Verkehr problemlos,
Bild
Da es auf der Map Wien keinen Betriebshof gibt, wird der Bus ebend auf der Abstellanlage U-Bahnhof KAGRAN abgestellt. Bei der letzten Fahrt, der Aussetzfahrt, kann man dann entsprechend Schildern.

Bild
Wie man die texturen später beschriftet, soll natürlich jedem selbst überlassen sein. Aber eine Matrix besitzt dieser Bus nun nichtmehr. Denn das original hatte nie eine matrix erhalten. Der Bus wurde schließlich als Reisebus konzipiert, für 50 Personen und größtenteils auch als Überlandbus benutzt.

Für die Fahrt in der Stadt ist der Bus eigentlich weniger geeignet. In Wien bleiben bei der Fahrt zum U-Bahnhof Kagran einige leute draußen, wenn der Bus voll ist. Dann weiß man, das sich im Bus 49 Fahrkunden befinden. Und JA, die Fahrkunden reagieren auf das Schild und steigen auch ein!

So, nun habe ich genug geschwafelt, denn ich möchte noch einige Testrunden drehen.
Daher starte ich wieder am:
Bild
und fahre dann zur Endstelle:
Bild
und wieder zurück.

_________________
Gruß Tatra

Bild


29. Apr 2015, 01:51
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 59
Wohnort: Odenwald
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ikarus 250 Reisebus
Hallo ihr Schlafmützen,

Mittlerweile ist der Ikarus nun fast fertig. nachdem nun das Steckschild funktioniert, habe ich mich dem Thema Innenlicht zugewendet. Also statt wie bisher nur vier Lichtpunkte im ganzen Bus, sind es nun 10 die die Sitze neu ausleuchten:

Dafür mußte ich den gesamten Innenraum nocheinmal auseinander nehmen und neu aufteilen:
Bild
So sieht es Nachts aus, wenn die 3 Lichtkreise eingeschaltet sind. Der KI-Verkehr, schaltet die zwei Hauptlichtkreise ein. Als Selbstfahrer muß man mindestens eine der beiden großen Lichtkreise einschalten, damit die Fahrkunden nicht maulen. Hier also der Innenraum bei voller Beleuchtung.
Bild
Hier wurde das erste Deckenlicht ausgeschaltet, so das nur noch die beiden großen Lichtkreise eingeschaltet sind.
Bild
Hier, die Sicht von der hinteren Tür aus. Da die Deckenleuchten nur bis kurz vor den hinteren Türraum reichen, ist es hinten etwas "kuscheliger".

Eine weitere Besonderheit ist auch das schon gezeigte Flurlicht. Dies schaltet nun nichtmehr allein auf das Außenlicht ein.
Bild
Für das Flurlicht ist das Außenlicht eine Vorraussetzung. Ohne Außenlicht kein Flurlicht. Bedeutet, schaltet man das Innenlicht ohne das Außenlicht ein (das funktioniert natürlich) bleibt das Flurlicht aus. Schaltet man das Außenlicht ein, geht das Flurlicht zusammen mit einer der beiden Hauptlichtkreise an. Oben der Lichtkreis 2 (der hintere) und der Lichtkreis 1 (der vordere)
Bild
ist hier zu sehen.

Bild
Der dritte Lichtkreis schaltet nur das vordere Deckenlicht einzeln ein. Da dies beim fahren auf sehr dunklen Streckenabschnitten stört, muß es icht eingeschaltet werden.
Bild
Ist allein das Fahrerlicht eingeschaltet, dann wird nur der Fahrerplatz beleuchtet und die erste Bank auf der Türseite. Die Sitzreihe direkt hinter der Fahrertrennwand bleibt im dunklen.
Bild
Selbstverständlich reagieren die Sitze auch auf das Türlicht. Wenn man die vordere Tür öffnet, schaltet sich zusätzlich auch das erste Deckenlicht mit ein. Die Türlichter funktionieren allerdings nur, wenn auch das Außenlicht eingeschaltet wurde. Außerdem schaltet sich auch das kleine Kassenlämpchen mit ein. Wird die erste Tür geschlossen, geht das Türlicht der ersten Tür aus und das erste Deckenlicht (wenn es nicht manuell eingeschaltet wurde). Das Kassenlicht geht aber erst ca 10 sekunden später aus. Falls jemand noch etwas Zeit braucht. Mit dem hinteren Türlicht schaltet nichts weiter ein.

Hier nun noch ein schönes Nachtbild im Ikarus 250 Reisebus bei vollen Beleuchtung:
Bild

Außerdem habe ich noch am Rücklicht etwas Hand angelegt. Wer den Bus bereits von CCV-520 kennt, weiß vielleicht, wenn das Bremslicht an war und man das Außenlicht (und damit das Rücklicht) eingeschaltet hat, wurde das rote Licht am Heck heller. Das habe ich nun so umgearbeitet, daß das Rücklicht keine Wirkung zeigt, wenn das Bremslicht an ist.

Außerdem habe ich auch das Zielschild vorn mit Licht versehen. Die vordere Seite wird von 4 kleinen Lämpchen von vorn angestrahlt, wenn das Außenlicht eingeschaltet wurde. Die Rückseite wird vom Innenlicht angestrahlt (Fahrerlicht, Türlicht, vorderste Deckenlampe und / oder ersten Lichtkreis).

Damit ist das Thema Licht nun komplett abgeschlossen.

All die Erfahrungen, die ich hier am Ikarus 250 sammeln konnte, werden anschließend auch im Ikarus 280 mit einfließen.

Folgende Sachen möchte ich jetzt noch anstellen:
Die Schalter der linken Seite werde ich neu sortieren und etwas umstellen. Außerdem werde ich versuchen die Scheibenwischer neu einzustellen, damit auf beiden Seiten, unabhängig voneinander, die Scheibenwischer die drei Funktionen ausführen können .... Intervall, normale Geschwindigkeit und schnelle Geschwindigleit.

Ich hoffe dann, daß auch Peter Wiegel sich schon mit den DDR-Kennzeichen beschäftigen konnte, der mir die einzelnen Buchstaben als Schreibschrift für den Computer umstellen wollte. Damit die DDR-Kennzeichen natürlich auch die originalen Kennzeichen der DDR haben.
Wer von euch einige oder auch viele verschiedene Schriftarten sucht, wird auf der Seite von
PETER WIEGEL sicher fündig. Ich kann die Seite nur empfehlen!

Was wohl Mike als Busfahrer dazu meint ???

_________________
Gruß Tatra

Bild


4. Mai 2015, 16:01
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Markkleeberg
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ikarus 250 Reisebus
Hier die ersten Versuche von mir:

Bild
Ja unsere VOLKSPOLIZEI hatte auch solchen Luxus. ;-)

Bild
und in einem solchen Bus hat man uns vom Wachregiment von Berlin nach Karl-Marx-Stadt gefahren. :-)

_________________
Bild


6. Mai 2015, 13:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 59
Wohnort: Odenwald
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ikarus 250 Reisebus
Hallo IceAge,

genauso habe ich es mir vorgestellt. Ist schonmal eine sehr schöne Arbeit, wie ich es von dir gewohnt bin.

Übrigens: Sie haben Post!!!

Allerdings werfen deine zwei Bilder eine Frage bei mir auf: Wo sind die Nummernschilder hin? Fehlte dir bisher der Font? Oder haste den nur vergessen einzuwerfen?

Schau mal bitte in deinem I-Mehl-Fach rein und lade dir die neue Version runter. Bitte Fonts und Anzeigen-Ordner nicht vergessen. Und den nächten Polizeibus bitte mit manuell zugewiesenen Nummernschild: &00 6831
Damit das passender Aussieht. Und die Zielschilder von Grundorf nicht vergessen! Besonders das erste Schild.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
So sollte es dann bei dir aussehen, allerdings mit schönerer Lackierung.

Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lackieren.

Und beantworte mir mal die Fragen aus der I-Mehl. Ich mißbrauche dich gleich mal als Beta-Tester ....

Gruß Tatra

_________________
Gruß Tatra

Bild


7. Mai 2015, 01:07
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 59
Wohnort: Odenwald
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ikarus 250 Reisebus
Hallo Leute,

heute möchte ich mal diesen Threat etwas pushen. Das geht am besten mit einigen Bildern.

In der Zwischenzeit habe ich nicht sinnlos rumgesessen, sondern noch einige Kleinigkeiten gemacht.
- Brems- und Rücklichter berichtigt. Bremslicht wird nichtmehr heller oder dunkler, wenn man das Außenlicht (und damit das Rücklicht) ein- und ausschaltet.
- Tankanzeige korrigiert (Zeiger zeigt bei 100% nicht 3/4 an, sondern 4/4).
- digitale Uhr mit Temperaturanzeige eingebaut
- Linienliste eingebaut
- digitale Anzeigen (Gang-Anzeige, Uhr) gehen mit Strom an
damit ihr auch was zu sehen habt, gibbet hier einige Bilderchen:

Bild
Schaltet man den Strom ein, geht auch die Uhr an und zeigt die Uhrzeit.
Bild
Im 5 Sekunden-Takt schaltet die Anzeige um und zeigt die Innentemperatur an. Aber ebend nur solange der Strom eingeschaltet ist. Schaltet man die Außenbeleuchtung an, dann leuchtet auf der Uhr nur oben der "Markenname" Ist halt Made in GDR :lol:
Bild
Hier ist also die Uhr ohne Außenlicht.
Bild
Und wenn man den Strom ausschaltet, ist auch die Uhr und die Gang-Anzeige aus.
Nun werfen wir noch einen Blick nach links oben:
Bild
Hier nun die Linienliste. Diese ändert sich natürlich je nach Map, wenn eine Linienliste vorhanden ist.
Bild
Die ganze Sache wird nachts natürlich vom Innenlicht angestrahlt, damit man auch Nachts etwas sieht, weil ich keine Blindenschrift einsetzen konnte.

Die Uhr ist zwar nicht ganz real, aber da die Uhr im Tacho vom Lenkrad verdeckt wird, habe ich eine neue Uhr gesetzt. Da diese die Innentempartur anzeigt, stelle ich das kleine Thermometer um, damit dieses dann die Außentemperatur anzeigt. Denn doppelte Anzeigen sind unnötig.

Heute habe ich festgestellt, daß die Fahrkunden sich alle lieber hinten hinsetzen. Daran arbeite ich noch. Ich habe dem Fahrer definitiv keinen Mundgeruch oder sonstigen unangenehmen Körperausdunstungen einprogrammiert. Trotzdem setzen sich lieber alle hinten hin. Der Bus wird seltsamer Weise von hinten nach vorn besetzt. Das liegt wahrscheinlich an der Beleuchtung im Innenraum, weil seltsamerweise die Fahrkunden nur auf die hinteren 4 Lichtpositionen reagieren, wenn sie laufen. Auf den Sitzen reagieren sie auf die zugehörigen Lichter. Da muß ich mich nochmal dransetzen.

_________________
Gruß Tatra

Bild


18. Mai 2015, 21:52
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 59
Wohnort: Odenwald
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ikarus 250 Reisebus
Hallo Leute, nun werdet doch mal wach hier. Oder habt ihr alle euren PC verkloppt und euch wieder einen Amiga 500 zugelegt?

Ich habe die Uhr nochmal überarbeitet. Das äußere der Uhr ist wie gehabt, aber ich habe den Font nochmal grundlegend neu gemacht und auch die Einstellungen stark geändert. Und die Hintergrundbeleuchtung kann nun je nach Repaint farblich geändert werden. Zur Verfügung stehen die Farben Rot, Blau, Grün und Bernstein.

Hier sind noch zwei Bilder der Uhr in der Finalen Version:

Bild

Bild

Die niedrige Innentemperatur kommt daher, weil ich nebenbei auch noch einen Langzeittest gemacht habe, um heraus zubekommen wie lange es dauert bis der Bus seine maximale Innentemperatur erreicht hat und wie warm es werden kann.
Das auf der linken Seite liegende Thermometer, zeigt nichtmehr die Innentemperatur an, sondern die Außentemperatur.
Die Klimaanlage des Busses mit Klima funktioniert auch wieder und kühlt den Bus auf 12°C unter der Außentemperatur herunter. Diese Klimaanlage ist allerdings nicht geregelt und kühlt in zwei Stufen solange runter, wie diese Stufen eingeschaltet sind.
Tschja, Leute - aber damals gab es noch keine so moderne Technik wie ihr sie heute in den Autos mit Klimaautomatik kennt.
Aus einem anderen Forum, versucht ein User gerade das gesamte fahrwerk neu einzustellen, damit der Bus wie im original so schön schaukelt wie damals. Eine butterweiche Federung, womit der Bus aber nicht schwammig wird. Die Höchstgeschwindigkeit wurde bereits auf 100-105 km/h maximal reduziert, weil dieser Bus damals keine 120 km/h schaffte.

Also alles im allen, wieder etwas mehr geschafft, was von der Liste abgehackt werden kann.

_________________
Gruß Tatra

Bild


30. Mai 2015, 01:52
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 59
Wohnort: Odenwald
Geschlecht: männlich
 Re: Ikarus 250 Reisebus
Mittlerweile konnte ich weitere Kleinigkeiten von meiner Liste streichen.
Ich habe einige Schalter etwas umgestellt und die Funtkionen neu angepasst. So befinden sich nun beide Schalter für die Nebellichter unten. Außerdem habe ich noch Kontrolleuchten für die Nebellampen eingebaut.
Viel Interessanter sind die Aufgaben, die ich Scripttechnisch umsetzen wollte - und auch geschafft habe. Einfach war es icht, aber Dank Busfanat und iTram war es für einen Ahnungslosen Scripter wie mich, nicht allzu schwer.
Bild
Wenn man den Bus zum Start aufstellt sieht man nicht allzuviel besonderes. Die Uhr "Made by Ruhla" kann genauso, wie die Gang-Anzeige weggeklickt werden.
Im nächsten Schritt, klickt man auf die Symbole beim Thermometer und es erscheint die Gang-Anzeige, sowie die Uhr.
Bild
Allerdings sieht man nur die Gehäuse. Denn ohne Strom funktioniert im Bus nur das Zielschild. Alle anderen Sachen, besonders die Dinge, die Strom zum Betrieb brauchen funktionieren erst, wenn man den Batteriehauptschalter einschaltet:
Bild
Und siehe da, nun zeigt auch das Termometer links die Außentemperatur an, die Uhr rechts oben zeigt abwechselnd die Uhrzeit und die Innentemperatur und die Gang-Anzeige ist auch Startklar.
Bild
Da man Nachts nicht allzuviel sieht, kann man natürlich das Licht einschalten. Die Uhr sieht man immer, da es eine LED-Uhr ist. Gang-Anzeige und Außenthermometer sind Nachts beleuchtet, wenn man die Außenbeleuchtung einschaltet. Und die kleine grüne Kontrolleuchte unten zeigt an, daß man auch die Nebellichter vorn einschalten kann.

Im Gegensatz zu allen bisherigen veröffentlichten Bussen in Omsi, hat nur der Ikarus VIER unterschiedliche Ausleuchtungen der Frontlichter
- Das schwache Abblendlicht
- Abblendlicht mit Nebelscheinwerfer vorn die mehr seitlich ausleuchten aber nicht sehr weit
- Das Fernlicht leuchtet weit aus, aber nicht viel seitlich
- Fernlicht mit Nebellicht leuchtet vorn richtig hell aus. Weit und breit!
Bisher hatten alle Fahrzeuge in Omsi nur 2 maximal 3 unterschiedliche Ausleuchtungen. Hier gibt es mit 3 Leuchtpaaren vorn die 4 realen Ausleuchtungen.

Die letzten Korrekturen am Innenlicht habe ich auch abgeschlossen. So reagieren die einsteigenden Passanten auf jedes einzelne Licht im Bus. Wenn die Passanten durch den Bus laufen, reagieren sie auf insgesamt 16 Lichtpunkte. Also auf fast alle Lichtpunkte im Bus. Was jetzt sehr realistisch aussieht und die Passanten sind im gesamten Bus durchgängig beleuchtet, wenn man alle Lichter einschaltet.

_________________
Gruß Tatra

Bild


8. Jun 2015, 23:19
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 59
Wohnort: Odenwald
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ikarus 250 Reisebus
Nun will euch noch paar Bilder vom Frontlicht zeigen, also wie es nachts aussieht, wenn man die einzelnen Lichter vorne einschaltet!

Bild
Erstmal ohne irdendeinem Licht. Es ist nicht ganz dunkel damit man noch etwas sieht.
Bild
Das Abblendlicht ist eingeschaltet. Es leuchtet nicht viel aus, sind ebend keine H4 Halogenstrahler.
Bild
Hier ist das Nebellicht eingeschaltet. Dabei ist es egal ob das Abblendlicht eingeschaltet ist oder nicht, daß Nebellicht überdeckt alles.
Bild
Das Fernlicht ohne Nebelleuchten. Es strahl recht weit aber nicht viel zu den Seiten.
Bild
Schaltet man das Nebellicht hinzu, also zusammen mit dem Fernlicht wird alles ausgestrahlt.

Ich hoffe das es euch gefällt.
Bild

Nun sind nur noch die Scheibenwischer dran und ich muß noch die ganzen Zielschilder machen für einige Maps. Dann ist der Bus eigentlich komplett fertig.

_________________
Gruß Tatra

Bild


10. Jun 2015, 02:14
Profil Besuche Website
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de